Das Außenlager Nüxei

III. SS - Baubrigade
Mai 1944 - April 1945

In Nüxei befand sich in den Jahren 1944/45 hinter Stacheldraht und Wachtürmen ein Barackenlager der III. SS-Baubrigade mit 300 Häftlingen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, den Niederlanden, Polen, Russland und anderen Ländern. Sie hatten Zwangsarbeit beim Bau der Verbindungsbahn Osterhagen - Nordhausen zu leisten. Heute ist hier grüne Wiese.

Gedenkstein und Informationstafel

Bei der Errichtung dieses Gedenkortes wurde die ArGe Spurensuche Südharz dankenswerterweise mit Rat, Tat bzw. finanziell unterstützt durch: Bürgermeisterin Helene Hofmann, Bad Sachsa, Thomas Wüstefeldt und Mitarbeiter, Kalkwerk Gillersheim (Steinbruch Osterhagen), Steinmetzbetrieb Fehling, Herreden, Eisengießerei Königshütte, Bad Lauterberg, und KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora.

Grundriss des Außenlagers Nüxei

 

Diese Website verwendet Cookies, um Funktionen wie Benutzeranmeldung, Navigvation und andere zu realisieren. Durch Anklicken der Schaltfläche "Akzeptieren und Schließen" erklären Sie sich mit der Speicherung von Cookies auf ihrem Gerät einverstanden.